Gegen den Neubau der Messe am 19.1. mit JA stimmen!!

Am 19.01. findet der Bürgerentscheid rund um den Ausbau der Messe Essen statt. Der Rat der Stadt Essen will den Messeumbau mit einem Darlehen von 123 Mio. Euro finanzieren. Der Bürgerentscheid will diesen Ratsbeschluss aufheben. Unserer Meinung nach zu Recht:

JA zum Bürgerbegehren – gegen den Messeneubau!

Warum?

– Die Messe Essen ist ein Fass ohne Boden. In den letzten Jahren hat die Stadt Essen mehr als 100 Mio Euro in die Messe gepumpt, da die Messe selber quasi keine Gewinne macht und erst recht die Kredite der Stadt nicht zurückzahlen kann. Das „Darlehen“ von 123 Mio € für den Messeumbau sowie die alten Schulden von über 100 Mio € wird die Messe niemals zurückzahlen können.

– Der Nicht-Ausbau der Messe wird nicht automatisch zu einem Aus der Messe führen. Es bedeutet lediglich, dass die Stadt keine 123 Mio € verschenkt. Beschlossen ist sowieso, dass die Stadt die Messe mit jährlich 13 Mio € unterstützt.

– Seit Jahren sehen wir zu, wie die Jugendarbeit in Essen kaputt gespart wird. Einer der härtesten Schläge war wohl die Schließung des Jugendzentrums in der Papestraße. Begründung dafür war der „Sparzwang“. An dem Messeumbau kann man sehr gut erkennen, dass die Stadt Essen bereit ist, viel Geld auszugeben – aber eben nicht für die Bedürfnisse der Jugend.

– Von der Messe profitieren vor allem die Eigentümer der Hotels. Die Stadt steckt Millionen in die Messe und die Eigentümer der Hotels machen ihre Millionengewinne. Die Stadt sollte dieses Geld lieber in den sozialen Bereich stecken und das Jugendzentrum wiedereröffnen, SozialarbeiterInnen in Schulen einstellen, Sporthallen wiedereröffnen etc.

Hier klicken, um zur facebook-Veranstaltung zu kommen!

messe ja

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • RSS